Landschaftsbild der Samtgemeinde Dransfeld
Weizenernte
Bannerbild
Hoher Hagen
Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Stiftung Jugendförderung Dransfeld

Willkommen bei der Stiftung Jugendförderung Dransfeld.

 

Ändern Sie selbst etwas, anstatt sich darüber zu ärgern, dass die anderen es nicht tun!

 

Unterstützen Sie Kinder und Jugendliche der Samtgemeinde nachhaltig!

 

Helfen Sie vor Ort und verfolgen Sie selbst was aus Ihrem Beitrag wird!

 

Spenden Sie an die
Stiftung Jugendförderung Dransfeld,
Dr. jur. Hedda Wilken

 

IBAN: DE35 2606 2433 0000 0151 56
VR-Bank in Südniedersachsen eG

 

 

oder

 

IBAN: DE19 2605 1450 0000 6776 74
Sparkasse Münden

 

 

Jede Zuwendung, ob ganz klein oder riesengroß, ist herzlich willkommen. Allen, die sich an der Stiftung Jugendförderung beteiligen, danken wir schon jetzt herzlich.

 

Eine Übersicht der durch ihre Hilfe bereits ermöglichten Projekte finden Sie hier .

 

 
Ursprung der Stiftung:


Nach dem frühen Tod der Dransfelder Rechtsanwältin Dr. Hedda Wilken im Jahr 2000 gründete ihr Ehemann, Rechtsanwalt Joachim Wilken, die "Stiftung Jugendförderung, Dr. Hedda Wilken".

 

Was will die Stiftung?


Nach Ihrer Satzung ist der Zweck der Stiftung:

Die Förderung der Jugend in der Stadt Dransfeld und den Gemeinden Bühren, Jühnde, Niemetal und Scheden. Es ist das Ziel, die Samtgemeinde Dransfeld mit attraktiven Angeboten für die Jugend zu bereichern. Dazu zählen u. a. die Bereiche Bildung, Musik und Sport in einem weiten Sinne. Auch der Begriff der Jugend ist weit zu verstehen: Bereits die Kinder sollen mit den Mitteln der Stiftung gefördert werden.

 

Woher kommen die Mittel zur Jugendförderung?


Die zu vergebenen Mittel stammen ausschließlich aus den Erträgen des Stiftungskapitals. Der vorhandene Kapitalstock bleibt immer erhalten und verzehrt sich nicht. Vielmehr werden alle Zuwendungen dazu verwendet, das Stiftungskapital zu erweitern. So kann der Stiftungszweck über Jahre und Jahrzehnte hinweg stetig und mit der Zeit immer effektiver verfolgt werden.

 
Wer bekommt das Geld?


Möglich ist eine Förderung aller denkbaren Projekte und Initiativen, die Kindern und Jugendlichen in irgendeiner Weise in ihrer Entwicklung hilfreich sind. Das können ebenso einzelne Schulprojekte sein wie private Initiativen oder Angebote in Vereinen, Kirchen und sonstigen Organisationen.

 

Wer bestimmt, wer Förderung erhalten soll?


Der Vorstand führt die Geschäfte der Stiftung und bestimmt derzeit auch die Vergabe der Stiftungsmittel. Der Vorstand besteht aus dem Samtgemeindebürgermeister Thomas Galla sowie den Herren Richter Dr. Thomas Matusche und dem Kinder- und Jugendreferent Rochus Winkler. Für die Zukunft sieht die Satzung die Bildung eines Kuratoriums vor, das über die Mittelvergabe bestimmen soll.

 

 
Aus "welcher" Ecke kommt den diese Stiftung?


Die Stiftung Jugendförderung ist eine Bürgerstiftung. Sie ist weder politisch noch religiös oder weltanschaulich orientiert. Sie ist völlig unabhängig und neutral und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

 

Bei Fragen können Sie sich wenden an

 

Stiftung Jugendförderung Dransfeld,
Dr. jur. Hedda Wilken
Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers
-Rathaus-
Kirchplatz 1
37127 Dransfeld

 

Tel. 05502/302-0
Fax: 05502/302-14

 

 

oder

 

Herrn Joachim Wilken, Dransfeld
Tel. 05502/4544

 

Dr. Thomas Matusche, Dransfeld
Tel. 05502/999290

 

Herrn Kinder- und Jugendreferent Rochus Winkler, Dransfeld
Tel. 05502/302-16

 

Kontakt zum Rathaus

Samtgemeinde Dransfeld
Kirchplatz 1
37127 Dransfeld

 

T: (0 55 02 ) 3020

F: (0 55 02 ) 302-14

E:

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr