Beirat für Seniorinnen/Senioren der Samtgemeinde Dransfeld

Nach einer Statistik aus dem Jahre 1999 sind von 82 Millionen Einwohnern in der Bundesrepublik bereits 21 Prozent 60 Jahre und älter. Seit 2010 beträgt der Anteil der Senioren ca. 30 Prozent, in weiteren 30 Jahren bereits werden es 40 Prozent sein. Da macht es Sinn, dass sich die Senioren aktiv für ihre Interessen einsetzen.

 

Die traditionellen Gleichungen alt - arm oder alt - pflegebedürftig stimmen heute nicht mehr. Ältere Menschen sind heute unabhängiger, sie genießen ihr Leben intensiver und wollen aktiv sein. Sie wollen und sollen Verantwortung übernehmen.

 

Wertvolle Seniorenarbeit wird bereits in verschiedenen Organisationen, Kirchen, Arbeiterwohlfahrt, erweiterte Nachbarschaftshilfe, Deutsches Rotes Kreuz, um nur einige zu nennen, geleistet.

 

Der Seniorenbeirat, der aus der Mitte der Vertreter der vorstehenden Organisationen gewählt wurde, ist für jede Anregung dankbar. Wenn Sie der Schuh drückt und etwas verbessert werden kann, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Den jüngeren Menschen sei gesagt, dass sie schon heute darüber nachdenken sollten, wie sie selbst als ältere Menschen behandelt werden wollen - doch wohl aktiv, mitten im Leben stehend und mit Respekt.

 

Seniorengruppen Samtgemeinde Dransfeld (Stand 01-2017)

 

 

Grußwort der Verwaltung


Rat und Verwaltung der Samtgemeinde Dransfeld freu-en sich, dass mit dem Senioren- und Behindertenbeirat seit vielen Jahren eine aktive Bürgerbeteiligung der älteren Generation erfolgt. Seniorinnen und Senioren in der Samtgemeinde verschaffen sich hierdurch Gehör, denn Vertreterinnen und Vertreter des Beirates haben in einigen Ausschüssen des Rates Rederecht. Damit zeigen wir, dass in Dransfeld auf die Erfahrungen und Ideen unserer älteren Generation Wert gelegt wird.

 

Das Miteinander der Generationen hat in der Samtgemeinde Dransfeld eine herausragende Bedeutung. Immer mehr ältere Menschen entwickeln ein völlig neues Verständnis zu ihrer dritten Lebensphase und entscheiden sich dafür, diese eigenverantwortlich zu gestalten. Es wird viel Wert auf Engagement, Gesundheit und gemeinsame Freizeitgestaltung gelegt, was sich in der Samtgemeinde Dransfeld durch zahlreiche Aktivitäten und die ehrenamtliche Arbeit der Seniorinnen und Seni-ren in den verschiedenen Seniorengruppen, der Mitarbeit im Präventionsrat und im Bündnis für Familien zeigt.

 

Nutzen Sie den Beirat als Ansprechpartner der Belange der älteren Menschen und Behinderten in der Samtgemeinde Dransfeld. Ebenso sind Sie herzlich eingeladen, bei anstehenden Aufgaben mit zu helfen und auch Ihre Ideen einzubringen.

 

Ihr

Mathias Eilers
Samtgemeindebürgermeister


Verantwortung


Der Beirat für Seniorinnen/Senioren ist die Vertretung der gemeinsamen Interessen der Seniorinnen und Senioren gegenüber Verwaltung , Rat, Ausschüssen und sonstigen Institutionen durch Mitwirkung in kommunalen Gremien.

 

Er ist ein überparteiliches, überkonfessionelles und verbandsunabhängiges Gremium der Willensbildung und Beratung in allen Seniorenfragen.

 

Er arbeitet mit allen Organisationen und Ämter, die sich mit Altenarbeit befassen, zusammen.

 

Der Beirat hat die Aufgabe, sich für die Mitwirkung der älteren Menschen und Behinderten am Leben in der Gemeinschaft einzusetzen und damit der Gefahr der Isolierung im Alter und bei Behinderung entgegenzuwirken.

 

Hierbei berät und unterstützt er die staatlichen und kommunalen Stellen sowie die Träger der freien Wohlfahrtspflege bei der Durchführung der vielfältigen Aufgaben der Alten- und Behindertenhilfe.

 

Hierbei hat er insbesondere folgende Aufgaben:

 


Ansprechpartner Beirat für Seniorinnen/Senioren der Samtgemeinde Dransfeld

 

Seniorenflyer (Stand 02-2019)

 

 

Jahresberichte, Förderungsrichtlinien, Vereinbarungen


Vereinbarung des Beirates


Richtlinien zur Förderung der Betreuung älterer Einwohner