Familienzentrum der Samtgemeinde Dransfeld / Aufruf zum Nähen von „Behelfsmasken“

30.03.2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Samtgemeinde Dransfeld,

in der momentanen Situation, in der sich das Corona Virus weiter ausbreitet, wird das Tragen von Mundschutzen im öffentlichen Raum (in Supermärkten, Poststellen, Bahnhöfen…) immer sinnvoller.

Da es zurzeit fast aussichtslos ist, Mund- und Nasenschutzmasken zu bekommen, möchten auch wir dazu übergehen, sogenannte „Behelfsmasken“ selber zu nähen.

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass diese Masken den/die Träger*in nur minimal vor Keimen und Viren schützen können, allerdings verhindern sie, dass andere Menschen durch Tröpfchenübertragung angesteckt werden.

Diese Masken sind nicht mit der Qualität medizinischer Atemschutzmasken nach FFP1 - FFP3 Standard zu vergleichen.

Trotzdem ist das Nähen und Tragen der selbstgenähten Masken besser als nichts zu tun!

Wer von Ihnen/Euch kann uns mit dem Nähen von Behelfsmasken für Mund und Nase unterstützen?

Gern geben wir Anleitungen zum Nähen und Schnittmuster weiter. Für die möglichen Kosten des Stoffes kommt das Familienzentrum auf.

Bitte melden Sie sich/meldet Euch bei uns!

Bettina Aue 

Gleichstellungsbeauftragte

Samtgemeinde Dransfeld

Tel. 05502/302-57